Logo_TVI.jpg

TVI-SCHWIMMER MIT TOP-ZEITEN BEI DEUTSCHEN MEISTERSCHAFTEN

Immenstadt. Sowohl bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin im Europasportpark als auch bei den Deutschen Freiwassermeisterschaften in Hamburg schwammen die qualifizierten Sportler des TV 1860 Immenstadt beeindruckende Leistungen und mussten sich nicht vor Kaderschwimmern und geförderten Stützpunktathleten verstecken.

Simon Joas (Jahrgang 2002) hatte sich bei den Süddeutschen Jahrgangsmeisterschaften in Wetzlar mit einem Paukenschlag über 200 m Freistil in 2:10,39 auf den letzten Drücker für die DJM qualifiziert. In Berlin wollte es dann am ersten Tag in dieser ungewohnten Atmosphäre nicht so recht klappen und Simon wurde in 2:12,38 nur 31. . Darauf folgten zwei Tage in Berlin mit Trainingseinheiten in der Wettkampfstätte; danach der Start über 1500 m Freistil. Hier war Simon in 18:28,40 als 36. des Jahrgangs 2002 qualifiziert. In einem unglaublichen Rennen steigerte sich der TVI-Schwimmer auf 18:01,96 und belegte damit einen stolzen 16. Rang.

Die Deutschen Freiwassermeisterschaften in der Dove-Elbe in Hamburg warteten mit einem neuen Teilnehmerrekord von 937 Schwimmern auf, so dass es vor allem beim Start in den Läufen mit bis zu 70 Startern sehr eng für die einzelnen Schwimmer wurde. Außerdem ging es für einige Athleten noch um die Qualifikation zur Europa- und Jugendeuropameisterschaft. Folglich ging es in den meisten Rennen herb zur Sache. Die erste TVI-Starterin, Birgit Joas, bekam dies beim Start der Frauen über 2,5 Kilometer zu spüren. Sie wurde am Start von der Masse der Schwimmerinnen wahrhaft überrollt und benötigte 600 Meter um sich aus diesem Pulk zu befreien. Durch eine geschickte Drehung an der Wendeboje konnte sie sich „freischwimmen“ und dann ihr Rennen ungehindert fortsetzen. Nach 38:17,68 Minuten schwamm die Städtlerin ins Ziel, was unter den 18 Starterinnen der Altersklasse 45 Platz fünf bedeutete. Auch Tim Sautter musste beim Start über 2,5 km einiges einstecken. Er verlor dabei fast seinen Transponder, musste diesen wieder befestigen und rollte dann als Letzter das Feld von hinten auf. Umso höher ist seine Zeit von 37:52,39 zu bewerten, mit der er im Jahrgang 2003 dann noch auf Rang 29 schwamm.

In der Staffel über 3x1,25 km schickten die TVI-ler dann Marcus Joas als Startschwimmer ins Rennen, der seine Aufgabe am Start auch gut meisterte. Problemlos klappte auch der Wechsel erst auf Tim Sautter und dann auf Birgit Joas. In der offenen Klasse kam das TVI-Team nach 53:12,82 Minuten unter 48 Staffeln auf Rang 21.

Am letzten Wettkampftag ging bei 20,6 Grad Wassertemperatur und mit einer dicken Schicht Melkfett Marcus Joas auf die vier 1,25-km-Runden des 5-Kilometer-Wettkampfs. Der frischgebackene süddeutsche Jahrgangsmeister wurde bereits im Startgewühl am Oberschenkel verletzt, biss jedoch auf die Zähne und kämpfte sich in 1:05:33,90 Stunde ins Ziel, womit er trotz Verletzung seine Bestzeit um 1 Minute und 14 Sekunden verbessert hatte und neuen Vereinsrekord geschwommen war. Auch die etwa 600 Gänse, die während des Rennens die Wettkampfstrecke heimsuchten, taten seiner Leistung keinen Abbruch und Marcus platzierte sich am Ende im Jahrgang 1999 auf Rang zwölf. (jo.).

78 P1090041 1 78 P1090652 1

Simon Joas bei den deutschen Jahrgangs-meisterschaften in Berlin.

Birgit und Marcus Joas und Tim Sautter starteten bei den Deutschen Freiwassermeisterschaften in Hamburg.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (78_DM Berlin und DM Freiwasser 2016.pdf)78_DM Berlin und DM Freiwasser 2016.pdf[Bericht DJM Berlin/DM Freiwasser Hamburg]383 Downloads

     Wir trauern um Hermann Joas

          *11.12.1960      +22.08.2016

Vorschwimmen

Nächster Temin:

Dienstag, 19.09.2017 und 26.09.2017 von 17-18 Uhr, Treffpunkt 16.50 Uhr im Vorraum des Hallenbades

Bitte beachten Sie die weiteren Informationen unter

"Aufnahme in die Abteilung".

Internationales Immenstädter Schwimmfest

Go to top